Willkommen

bei

                

 



Hallo Glubbfreunde,

4:1 gegen Erzgebirge Aue gewonnen.

Zuerst die Fakten:

 

Torschützen:

1:0 Möhwald (37., Rechtsschuss, Palacios Martinez)

2:0 Möhwald (46., Rechtsschuss, Palacios Martinez)

3:0 Erras (71., Kopfball, Valentini)

3:1 Soukou (72., Rechtsschuss, Munsy)

4:1 Werner (76., Rechtsschuss, Palacios Martinez)

 

Nun zu meinem Kommentar:

Nachdem sich unser Trainer Köllner schon mehrfach über meiner Meinung nach berechtigte Kritik der Fans beschwert hat, fällt es auch mir immer schwerer einen Kommentar zu schreiben. Wie soll man seine ehrliche Meinung schreiben, wenn man einen Teil der Tatsachen weglassen soll? Ich habe mich dazu entschlossen, die Meinung des Trainers und eines Spielers auf der einen Seite, und meine Meinung auf der anderen Seite darzustellen. Dann kann jeder selber entscheiden, welcher Meinung er eher zustimmt.

 

  Köllner vs Vize       

Da sagt der Trainer Michael Köllner:

 „Wir wollten den Schwung aus den letzten Spielen mitnehmen und auch heute gewinnen. Das ist uns gelungen. Es sind heute zwei extrem ballsichere Mannschaften aufeinandergetroffen. Umso wichtiger war es für uns, dass wir die taktischen Dinge gut auf den Platz gebracht haben. Das 1:0 war symptomatisch für unser Spiel: langer Ballbesitz, bis ein Spieler frei in Schussposition war. Insgesamt muss man der Mannschaft ein Riesenkompliment machen, dass sie nie unruhig geworden ist, sondern es gemacht hat, wie wir es uns vorgenommen hatten. Man hat heute wieder die Qualität unserer Mannschaft gesehen. Wir haben uns wieder als richtiges Team präsentiert. Das gibt uns Kraft und Energie für die nächsten Wochen.“

 

Das ist die Meinung von Federico Palacios:

„Wir wussten, dass uns ein schwerer Gegner erwartet. Das Trainerteam hatte einen guten Matchplan ausgearbeitet. Wir haben Geduld bewiesen, das hat sich ausgezahlt.  Durch die Führung haben wir Aue ein bisschen geknackt und haben so nach der Pause mehr Räume bekommen, die wir für die weiteren Treffer genutzt haben. Die komplette Mannschaft hat heute ein super Spiel gemacht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das ist die Meinung des Vizes:

Wenn der Trainer im Vorfeld des Spiels, das beste Heimspiel dieser Saison ankündigt, und der Gegner zudem nur am 15. Platz in der Tabelle steht, kann man schon einiges erwarten. Und ich muss sagen, am Anfang war ich über unsere Spielweise entsetzt. Aber dann habe ich den Matchplan des Trainers durchschaut. Wir wollten den Gegner einschläfern. Bloß keine zu schnellen Bewegungen. Den Ball möglichst weit vom gegnerischen Tor weghalten. Immer schön gemächlich neben seinem Gegenspieler hertraben. Nur keine Unruhe auf dem Spielfeld aufkommen lassen. Den Gegner in dem Glauben lassen, man ist mit einem 0:0 zufrieden. Und der Plan ist voll aufgegangen. Aue wäre mit dem 0:0 auch zufrieden gewesen, und hat auch jegliche Angriffsversuche vermieden. Bis zur 37. Minute haben sich beide Mannschaften an den Plan gehalten. Aue war gerade in einer Tiefschlafphase, da spielt Palacios den Ball zu dem freistehenden Möhwald, und dieser trifft mit einem Glücksschuß aus 18 Metern zum 1:0. Dies war die erste Aktion, in der Möhwald in Erscheinung getreten ist. Dies war gleichzeitig auch der einzige Schuss Richtung Tor in der ersten Halbzeit. Aue schaffte dieses Kunststück überhaupt nicht.  Und nachdem es dem gegnerischen Trainer nicht gelungen ist, seine Spieler in der Halbzeitpause aufzuwecken, konnte Möhwald in der 46. Minute nach schöner Kombination mit Palacios freistehend auf 2:0 erhöhen. Nun war das Spiel gelaufen. Aue lockerte seine Abwehr, was unseren Spielern mehr Räume und damit auch mehr Torchancen bot. Nach einer Ecke durch Valentini köpfte Erras in der 71. Minute das 3:0. Sein erstes Tor nach langer Verletzungspause. Das 3:1 durch Soukou in der 72. Minute und das 4:1 durch Werner in der 76. Minute waren dann nur die logische Konsequenz der nachlassenden Konzentration auf beiden Seiten.

Und was ist mein Fazit?

Gott sei Dank bin ich immer wieder rechtzeitig aufgewacht, damit ich alle Tore gesehen habe.

Aber egal wer mit seiner Meinung richtig liegt, Hauptsache unser Glubb liegt am Saisonende auf einem Aufstiegsplatz.

 

Bis dahin......

Euer Vize

                                     

 

 

Wir sind der Glubb!!

 

 

Veranstaltungstermine:

 

Die nächste Versammlung findet am 07.03.2018 um 19.15 Uhr statt.

 

 

 

 

 

 

 Wir sind der Glubb!!!  


 

Nach oben